Lernen Sie Menschen kennen, die sich für Yoga und Meditation im Gefängnis einsetzen

Mitglieder

Jürgen Laske
Straßberg
Foto von Jürgen Laske

„Als aktive Yogis und Yogalehrer sowie Inhaber und Geschäftsführer der Bausinger Yogamanufaktur wissen wir um die Transformationsmacht von Yoga im Alltag der Menschen. Als wir Dieter Gurkasch und YuMiG kennenlernten sprang sofort der Funke über, da wir spürten, dass hier Yoga & Meditation wirklich zur Verbesserung von Bewusstsein und Wohlbefinden von Menschen in Not gelehrt wird. Deswegen unterstützen wir gerne persönlich den Verein und freuen uns sehr, dass unser Beitrag ein kleiner Baustein zur Verbesserung der Welt ist.“

www.bausinger.de

Anna Trökes
Berlin

Anna Trökes unterrichtet bereits seit 1974 Yoga und ist Autorin von mehr als 20 Yoga-Publikationen. Seit 1983 leitet sie Yogalehr-Ausbildungsgänge für den BDY und lehrt als Ausbildungs-Dozentin beim BDY, der SYG , dem BÖY, der VHS, dem Kneipp-Bund und privaten Ausbildungsschulen die Fächer Hatha-Yoga, Pranayama, Meditation, Yoga-Philosophie (besonders Patañjali), medizinische Grundlagen, Unterrichtsgestaltung und Sprecherziehung für Yogalehrer.

http://www.troekesyoga.de/

Tanja Seehofer
München

Yogalehrerin, Dipl. Intuitions- Mental- und Wingwavecoach (u.a. Traumatherapie), Entspannungstherapeut mit dem Fokus Stressmanagement und  Humanenergetik.

Tanja unterrichtet Yogaklassen , Retreats, Workshops sowie Weiterbildungen im In- und Ausland und ist erfolgreiche Autorin der Bücher „Yin Yoga des Herzens“ und  „Yoga gegen Burnout – gelassen und selbstsicher im Stress“.
„Durch Yoga und Meditation im Gefängnis hat der Mensch mit der Zeit die Möglichkeit sich selbst zu spüren, zu fühlen, zu empfinden und zu erkennen wer er im tiefsten Kern wirklich ist. Langsam entsteht das Verständnis für Dinge die man getan hat. Verständnis bringt Mitgefühl, für sich selbst und die anderen. Daraus kann ein tiefes Gefühl der Demut und der Liebe entstehen. Ich finde wichtig, dies den Inhaftierten mitzugeben, ein Wissen, das langsam von alten Prägungen, Handlungen und Mustern den wahren inneren Seelenkern entblättert. Ich selbst konnte mich durch Yoga und Meditation von meinem Burnout und einer tiefen Depression befreien. Wie heilsam und schön ist es doch im Leben SICH SELBST zu begegnen!“

Homepage Tanja Seehofer

Patrick Broome
München

Yogalehrer / Dipl. Psychologe

„Ich halte es für wichtig, Menschen im Gefängnis ein Werkzeug an die Hand zu geben, womit sie wenigstens die innere Freiheit, die man von außen niemals berauben kann, spüren können. Yoga und Meditation sind für mich die besten Wege dazu.

Homepage
www.patrickbroome.de

Marianne Lewandowski
Berlin

Yogalehrerin

„Man kann den Wert von Yoga nicht beschreiben, man muss ihn erfahren.“ von B.K.S. Iyengar
Ich freue mich bald meine Achtsamkeitstrainer-Ausbildung beginnen zu können.

marianne.lewandowski@outlook.com

 

Lukas Bossert
Berlin

Yogalehrer

„Yoga hat mir geholfen die innere Unruhe abzubauen und mich auf meine Ziele zu konzentrieren. Ich war überwältigt von der puren positiven Energie, die nach einer Yogastunde durch Körper und Geist strömt. Um diese Erfahrung mit anderen zu teilen, lehre ich seit 2009 Ashtanga Yoga. 2012 hat mich ein Artikel über James Fox auf Prison Yoga in den Staaten aufmerksam gemacht. Den Gedanken fand ich genial, umso überraschter war ich dass es dieses Angebot für Häftlinge derzeit in Deutschland noch nicht gab. Daher habe ich mich proaktiv, mit einem entsprechendem Yoga-Angebot, an die JVA’s von Berlin gewendet. Dies hat einiges an Überzeugungsarbeit und Beharrlichkeit benötigt. Umso mehr freue ich mich seit Mai 2013 in der JVA Plötzensee-Charlottenburg zu unterrichten. Aufgrund der guten Resonanz haben wir das Yoga Angebot 2015 auf weitere Kurse und einen zusätzlichen Gefängnistrakt erweitert. Ich freue mich, dass es inzwischen mit YUMIG eine Organisation gibt, die es sich zum Ziel gemacht hat, Yoga deutschlandweit in JVA’s zu etablieren. Die Dankbarkeit der Insassen zeigt für mich, dass Yoga an solchen Orten benötigt.“

Martina Zühlke
Neustadt in Holstein

Kundalini – Yogalehrerin

Ich unterrichte Yoga im Maßregelvollzug, weil ich aus tiefstem Herzen davon überzeugt bin, dass unsere Welt nur mit Liebe heilen kann. Wir sind alle miteinander verbunden, nichts und niemand existiert losgelöst von anderen. Keiner wird als Straftäter geboren.
Ich möchte Yoga über Grenzen, Mauern und Zäune hinweg tragen, um einen Beitrag zu leisten, dass diese Welt friedlicher wird, dass es ein aufrichtiges, mitfühlendes Miteinander in dieser Welt gibt. Das was wir zu geben haben, darf nicht vor einer verschlossenen Tür, einem verletzten Herzen, einer schwellenden Wut halt machen.
Ich unterrichte Yoga in der Forensik, hier werden psychisch kranke Straftäter (Patienten) behandelt. Das Angebot wird gerne und erfolgreich angenommen und zum Teil werden die Erfahrungen in den Alltag integriert. Wenn nur einer von den vielen durch Yoga mit seiner persönlichen Problematik lernt so umzugehen, dass er keine Straftaten mehr begeht, dann ist es gut. “

Homepage
www.martinazuehlke.de

Nicole Haubitz
Frankfurt
Yogalehrerin/ Psychologin/Leitung Wissenschaft & Forschung YuMiG e.V.
YL ausgebildet in den Traditionen Ashtanga Yoga, Vinyasa und Hatha nach AYA Standard. Kinderyogalehrerin Kundalini Yoga (Sonnenkindyoga/3HO), aktuell in Ausbildung Yogatherapie bei Dr. Ronald Steiner (Ashtanga Yoga Innovation – Certified), seit 2009 Studentin des tibet.Buddhismus und säkularer Ethik  in Tradition des Dalai Lama (Tibethaus Frankfurt) ,Psychologin (MSc) und Psychotherapeutin i.A. für Kinder-/Jugendliche (VT), Meditatonscoach und Achtsamkeitstrainerin, Diplom Betriebswirtin, Finanzmarkt Professional
Masterarbeit: ‚Achtsamkeit, Emotionsregulation und Konfliktbewältigung bei Sexualstraftätern und anderen Tätergruppen‘ – Eine explorative Untersuchung bei Inhaftierten in der Sozialtherapeutischen Anstalt Ludwigshafen und in der JVA Frankenthal‘
 
Jörg Buneru
Köln

Jiva Mukti – Yogalehrer
Kriminalhauptkommissar

„Mehr als 3 Jahrzehnte im Dienste der Polizei haben mir die Erfahrung beschert, dass offensichtlich besonders Veränderungen in der Gesellschaft und aufmerksame Therapieangebote im Strafvollzug Straftäter dabei unterstützen können, nicht mehr rückfällig zu werden. Und genau aus diesem Grunde sehe ich die Arbeit von YuMiG als einen richtigen und wichtigen Teil von Veränderung. Die Praxis von Yoga und Meditation hat mein eigenes Leben nachhaltig verändert, warum nicht auch das von Inhaftierten. Selbst wenn wir nur Einzelne erreichen können, macht es für diese Einzelnen und die Gesellschaft einen großen Unterschied.
YuMiG öffnet die Türen in die Justizvollzugsanstalten, bildet YogalehrerInnen weiter und unterstützt einen bedeutenden gesellschaftlichen Prozess.“

Homepage
www.buneru-yoga.de

Joachim Pfahl
Jüchen

Yogalehrer ( u.a. Traumasensibles Yoga (TSY) ) / Musiker

Homepage
www.yoga-und-meditation.com/traumasensibles-yoga.php

Isabelle Senn
Berlin

Ansprechpartnerin AG Berlin
Yogalehrerin

„Seit 2007 unterrichte ich Yoga. Durch die Arbeit mit Suchtpatienten auf Mallorca ist mir schnell klar geworden, dass ich insbesondere Menschen in extremen Lebenssituationen mit Yoga helfen möchte und kann. Die positiven Effekte auf körperlicher-, mentaler- und energetischer Ebene haben mich in meinem Tun bestätigt.
Mit dem Umzug zurück nach Berlin habe ich die Chance ergriffen in der JSA Jugendlichen im Gefängnis Yoga und Meditation nahezubringen. Als Mitglied von YuMiG ist es mir möglich Menschen, die ihr Leben noch vor sich haben neues Bewusstsein zu geben, damit sie ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen können. Die Positive Resonanz bestärkt mich darin, YuMiG noch bekannter und erfolgreicher zu machen.“

Klaus Schönstedt
............................................

Meditationslehrer/Entspannungstrainer

„Ich bin bei YuMiG, weil ich es für wichtig erachte Straftätern die Möglichkeit zu geben, etwas über die Natur ihres Geistes zu erfahren. Somit ist es für diese Menschen möglich, Freiheit auch hinter Gittern zu erleben. Niemand kann den Geist eines Menschen einsperren und kein Geist ist schlecht. Niemand kommt als Straftäter auf die Welt und jeder Straftäter hat die Möglichkeit wieder eine Stütze der Gesellschaft zu werden. Ich selber habe eine fast 6 jährige Ausbildung in Meditation erhalten, die ich durch eine Ausbildung zum Entspannungstrainer abrunden kann. Nun meditiere ich schon über 11 Jahre und bin von Meditationsmeistern in die Natur des Geistes eingeführt worden. Auf dieser Grundlage aufbauend möchte ich Straftätern helfen sich selbst zu erkennen und an sich zu arbeiten.“

www.managementundpersonalcoaching
.de

 

René Marquardt
Erftstadt

Ganzheitlicher Finanzberater & Yogalehrer

„Wohlstand und Glück auf allen Ebenen ist meine Unternehmensphilosophie, und da gehören Yoga und Meditation natürlich einfach dazu. Ich unterstütze die Arbeit von YuMiG e.V. sehr gerne, da ich davon überzeugt bin, dass sie all denen im Strafvollzug eine Chance gibt, die sie haben wollen und dies dann zu einer besseren Integration von EX-Häftlingen in der Gesellschaft führt.“

Homepage:
www.marquardtconsulting.de
www.heiledeinengeist.de



 

Elisabeth Dabrowski
Aachen

Physiotherapeutin/Yogalehrerin

„Nach langjähriger Arbeit als Physiotherapeutin in Polen und in Deutschland habe ich mich 2007 entschlossen, beim DED (Deutscher Entwicklungsdienst) zu arbeiten – im Dorf der Freundschaft in Vietnam. Hier erlebte ich den Gegesatz zur materiellen Welt und erfuhr voller Erleichterung, dass das Leben in den armen vietnamesischen Dörfern andere Wege des Daseins und andere Realitäten in sich birgt. Aktive Auseinandersetzung mit dem Buddhismus in Vietnam führte mich dazu, dass ich mich entschloss, zu den Quellen des Buddhimus und des Yoga zu reisen, um dort vor Ort zu lernen. In Indien vertiefte ich meine Erfahrungen mit dieser Philosophie und absolvierte im Ashram Nashik (Mumbai) und in Goa eine Yogalehrer-Ausbildung. Das Gelernte möchte ich nicht für mich behalten, sondern auch an andere interessierte Menschen weitergeben.“

Mareile Krietsch
Dresden

Ansprechpartnerin AG Dresden
Yogalehrerin/ Sozialarbeiterin

„Yoga, als die Lehre der Achtsamkeit, gibt dem Individuum die Möglichkeit, mittels verschiedener Techniken, sich selbst und sein Innerstes kennenzulernen und zu erfahren und in einem weiteren Schritt mögliche Hindernisse oder Stellen, an denen man sich selbst im Wege steht, zu erkennen. Die Soziale Arbeit bietet daran anknüpfend Hilfestellungen diese Hindernisse aus dem Weg zu räumen oder neue Wege zu entdecken. Ich bin dankbar, dass ich an den Projekten des Vereins teilhaben darf und finde, dass YuMiG e.V. Raum für eine Arbeit schafft, für die es längst Zeit war.“

Livia Gurkasch
Hamburg

Vorstand / Kassenführerin/ Werbung
Homepageredaktion / Klangarbeit

„Ich praktiziere seit dem Jahre 2000 Yoga . Ich habe die Gnade erfahren dürfen, durch Yoga und Meditation eine tiefe innere Bewußtseinswandlung zu erleben, die mich bis heute in allen Lebenslagen trägt. Ich wünsche mir, dass sich inhaftierte Menschen von Yoga und Meditation berühren lassen, und sich die Arbeit des Vereins über alle Grenzen hinaus zu erstrecken vermag, damit die Kraft dieser Verinnerlichungspraxis immer mehr Menschen in scheinbar ausweglosen Situationen erreicht und glücklich macht.“

Dieter Gurkasch
Hamburg

Vorstand / Öffentlichkeitsarbeit
Yogalehrer / Lebensberater / Autor

“ Ich habe 25 Jahre im Gefängnis verbracht und dort erst von dem Moment an angefangen mich zu verändern, als ich Yoga und Meditation für mich entdeckt hatte. Dadurch habe ich zu innerer und äußerer Freiheit gefunden und möchte mich nun dafür einsetzen, diese Möglichkeit für alle gefangenen Menschen verfügbar zu machen.“

Homepage
www.dietergurkasch.de

 

Winni Grath
Simerberg

Ashtanga – Vinyasa – Yogalehrer

 

Winni Grath unterrichtet unter anderem seit mehreren Jahren an der Justizvollzugsanstalt Kempten/Allgäu Ashtanga-Vinyasa-Yoga. YuMiG-Mitglied wurde er im Rahmen eines Prisonyoga-Workshop von James Fox, bei dem er mit dem Verein erstmalig in Kontakt kam. Er ist ausgebildeter Ashtanga-Yogalehrer bei Andrea Panzer , Practice by Lino Miele (Rom), Saraswathi (Mysore).

„Ashtanga ist eine hervorragende Möglichkeit, um bei sich selbst im JETZT anzukommen. Für Männer die in psychisch herausfordernden Lebenssituation stecken ist Ashtanga aus meiner Sicht geradezu ideal. Mir hat Yoga und Meditation so viel geschenkt, dies möchte ich weitergeben.“

 

 

Wolfgang Dickopp
Frechen

Yogalehrer BDY/EYU, AYA und YA
Fachpraktiker für Entspannung

“Nach dem Studium der Betriebs-wirtschaftslehre ging mein Weg als Dialogmarketingfachmann und Personalleiter zuerst in die Medien. Parallel habe ich über 10 Jahre ein intensives Yogastudium betrieben, absolvierte die vierjährige Ausbildung zum Yogalehrer sowie diverse Weiterbildungen bei internationalen Lehrern. Seit 2006 unterrichte ich die Methode „Ashtanga Vinyasa Yoga“ für Einsteiger und Fortgeschrittene. Von 2012-2014 reiste ich wiederholt nach Südindien um dazu die traditionelle Körpermassage „Chavutti Thirumal“ zu erlernen. Rückblickend begann alles mit einem kleinen Buch, das mir ein ehemaliger Häftling schenkte: „Ein neues Leben durch Yoga“ – jetzt schließe ich den Kreis: „Gib Dank!“

Janine Buttig
Aachen

Justizvollzugsbeamtin + Yogapraktizierende

Tania Köhler
Leinzell

Justizvollzugsbedienstete / Yogalehrerin

Astrid Jorden
Aachen

Ansprechpartnerin AG Aachen
Yoga-und Pilates Lehrerin

Homepage
www.pilates-aachen.com